Aktuell Doping

Doping-Opfer: Wen kümmern die Folgen der Medaillen?

BERLIN. Vielleicht werden sie gar nicht mehr lange hierbleiben können. Paterre ist schon verkauft, der erste Stock auch. Dabei ist es die einzige Stelle in Deutschland, wo man sich intensiv mit der Doping-Vergangenheit des Spitzensports der ehemaligen DDR beschäftigt. Am Robert-Havemann-Haus blättert der Putz von den Wänden. Ein schönes Haus, 1898 gebaut, nun wird es vielleicht ein Objekt für Investoren.

Kämpfer gegen das Dopingunwesen im Spitzensport: Professor Ines Geipel (rechts) und Professor Werner Franke. FOTOS: DPA
Kämpfer gegen das Dopingunwesen im Spitzensport: Professor Ines Geipel (rechts) und Professor Werner Franke. Foto: dpa
Kämpfer gegen das Dopingunwesen im Spitzensport: Professor Ines Geipel (rechts) und Professor Werner Franke.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen