Aktuell Sport

Deutsche Frauen Fünfter und gefühlter Dritter

STUTTGART. Frauen-Bundestrainer Jörg Bitzigeio war rundum zufrieden. Seine Mannschaft landete bei der EM auf Platz fünf, für den in den vergangenen Jahren in der Kritik stehenden Bitzigeio wars ein gefühlter dritter Rang. »Ich nehme mir die Arroganz heraus, zu sagen, dass wir die drittbeste Mannschaft des Turniers sind.« Bitzigeio stützt sich auf die Ergebnisse. Sein Ensemble musste sich nur zwei Mal geschlagen geben: In der Vorrunde gegen den alten und neuen Europameister Niederlande mit 2:3 und im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Polen mit 1:3. In beiden Begegnungen war für Deutschland um Spitzenspielerin Wu Jiaduo sogar ein Sieg drin. Im gestrigen Spiel um Platz fünf bezwang die deutsche Auswahl, die vor einem Jahr in St. Petersburg nur Platz zehn belegt hatte, Weißrussland mit 3:1. Beide Teams schickten ihre zweite Garde in die Box. (kre)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen