Aktuell Sport

Der VfL schnuppert an einer Überraschung

PFULLINGEN. »Wir hatten die Chance zum Weiterkommen. Am Ende hat leider ein Tick gefehlt«, lautete das Fazit von Alexander Job. Der Interims-Spielertrainer des Handball-Württemberg-Ligisten VfL Pfullingen musste gestern im Achtelfinale des Verbandspokal-Wettbewerbs gegen die HSG Langenau die Segel streichen. Am Ende hatten die zwei Klassen höher in der Regionalliga angesiedelten Gäste in der Kurt-App-Halle mit 28:25 (11:10) die Nase vorne.

Glänzte als 13-facher Torschütze: Matthias Kania (Mitte) vom VfL Pfullingen, der sich in dieser Szene gegen Micha Thiemann (link
Glänzte als 13-facher Torschütze: Matthias Kania (Mitte) vom VfL Pfullingen, der sich in dieser Szene gegen Micha Thiemann (links) und Sven Kaiser durchsetzt. FOTO: AVANTIME
Glänzte als 13-facher Torschütze: Matthias Kania (Mitte) vom VfL Pfullingen, der sich in dieser Szene gegen Micha Thiemann (links) und Sven Kaiser durchsetzt. FOTO: AVANTIME

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen