Aktuell Sport

Der Spiel-Modus

ZAGREB. 24 Mannschaften haben sich für die 21. Handball-WM vom 16. Januar bis 1. Februar 2009 in Kroatien qualifiziert. In der Vorrunde wird in vier Gruppen à sechs Mannschaften gespielt. Die ersten drei Teams jeder Gruppe ziehen in die Hauptrunde ein. Die Mannschaften auf den Plätzen 4 bis 6 spielen wie schon bei der WM 2007 im sogenannten »Presidents Cup« in Porec und Pula weiter. Aus der zweigruppigen Hauptrunde qualifizieren sich die besten beiden Mannschaften fürs Halbfinale. Das wird im Überkreuzmodus - Erster der einen Gruppe gegen den Zweiten der anderen und umgekehrt - gespielt. Ein Viertelfinale gibt's nicht. Die Finalisten müssen 10 Spiele in 16 Tagen bestreiten. (bib)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen