Aktuell Sport

Bittere Pille für Erpfinger Frauen

REUTLINGEN. Für die Landesliga-Fußballerinnen des FC Erpfingen/Willmandingen wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. Am Mittwoch unterlagen die Sonnenbühlerinnen im Kellerduell dem TSV Geislingen mit 1:2 (1:0). »Wir haben sehr gut angefangen, uns jedoch ab der 30. Minute durch die harte Gangart des Gegners den Schneid abkaufen lassen«, berichtete der dem Trainer-Trio angehörende Toni Betz. Jana Grießhaber traf für Erpfingen/Willmandingen. Der ohne seine Leistungsträgerin Tanja Leuthe angetretene TSV Genkingen kassierte gegen den TSB Ravensburg eine 0:4 (0:3)-Schlappe. Bereits nach drei Minuten ging der Tabellenzweite nach einem Abwehrfehler in Führung. »Wir waren nicht wach und nicht energisch genug«, berichtete Genkingens Trainer Harald Deh. TSV-Torhüterin Britta Heindel (65.) parierte noch einen Strafstoß. (kre)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen