Aktuell Sport

Betzinger Matthias Russ zum vierten Mal beim Giro

REUTLINGEN. Am Samstag startet in Venedig der Giro d'Italia in seine 100. Auflage. Der Betzinger Radsportler Matthias Russ ist zum vierten Mal dabei und geht mit großem Optimismus in die dreiwöchige Rundfahrt. Für eine Situation wie vor einem Jahr, als er in einer Ausreißergruppe das rosa Trikot das Spitzenreiters nur knapp verpasste, braucht ein Rennfahrer sehr viel Glück, aber er muss dies mit einer aktiven Fahrweise auch herausfordern. Die hat sich Russ inzwischen angeeignet. Und so steht er auch im vorläufigen 15-köpfigen Milram-Aufgebot für die Tour de France, aus dem neun Fahrer ausgewählt werden. »Es ist schön, dass ich da drin stehe«, meinte er in seiner ersten Reaktion, maß der Nominierung aber noch wenig Bedeutung bei. Beim Giro ist bereits die vierte Etappe am Dienstag eine Bergankunft und Russ kündigte an: »Da versuche ich, möglichst schnell hoch zu fahren.« (hw)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen