Aktuell Sport

Alle schauen auf Schäfer

STUTTGART. Nächster Akt im Torwart-Theater beim VfB Stuttgart. Während viele Beobachter nach dem desaströsen Auftritt von Raphael Schäfer beim 2:3 in Dortmund schon wieder mit einer erneuten Verbannung des Ex-Nürnbergers auf die Bank spekulierten, stell Trainer Armin Veh klar: »Schäfer wird im Torstehen.« Und zwar heute (15.30 Uhr, live auf Premiere) im sogenannten »Uefa-Cup-Endspiel« beim VfL Wolfsburg - und nach jetziger Lage der Dinge auch kommenden Samstag am letzten Spieltag gegen Arminia Bielefeld.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen