Aktuell Lichtensteingau

Was der Albverein im Lichtensteingau leistet

REUTLINGEN-GÖNNINGEN. Die 35 Wegwarte des Lichtensteingaus im Schwäbischen Albverein leisteten im vergangenen Jahr 1 900 ehrenamtliche Arbeitsstunden, bei denen 580 Kilometer Wege zum Teil mehrfach kontrolliert wurden. Diese Bilanz von Gauwegmeister Gerhard Stolz am Freitagabend bei der Gauvertreterversammlung - einmal mehr im Wanderheim auf dem Gönninger Roßberg - beeindruckte ebenso wie die stattliche Zahl an Kilometern insgesamt, die die Ehrenamtlichen in Ordnung hielten: satte 900 Kilometer, eine Strecke von Reutlingen nach Rostock. Mindestens.

Auch der SAV-Ehrenvorsitzende Günther Hecht (links) war zur Gauversammlung auf den Roßberg gekommen. FOTOS: NIETHAMMER
Auch der SAV-Ehrenvorsitzende Günther Hecht (links) war zur Gauversammlung auf den Roßberg gekommen. Foto: Markus Niethammer
Auch der SAV-Ehrenvorsitzende Günther Hecht (links) war zur Gauversammlung auf den Roßberg gekommen.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen