Aktuell Reutlingen

Wärme aus der Unterwelt

REUTLINGEN-BETZINGEN. Ein riesiger Bohrer gräbt sich auf dem Vorplatz der Betzinger Zehntscheuer lärmend in die Tiefe. Passanten schlussfolgern, bei den Sanierungsarbeiten sei man auf Erdöl gestoßen, und der Förderverein mache seinem Namen jetzt alle Ehre. Doch nicht der, sondern die Fair-Energie ist diesmal der Auftraggeber. Seit Freitag sind die Bohrungen für eine Geothermie-Anlage im Gange. Mit der ist zwar nicht so viel Geld wie mit Erdöl zu machen, dafür aber umso besser Wärme: Das denkmalgeschützte Gebäude soll weitgehend mit Erdwärme beheizt werden.

Jürgen Seitl (links) von der Fair-Energie und Zehntscheuer-Architekt Jochen Schmid vor den Betzinger »Fördertürmen«:
Jürgen Seitl (links) von der Fair-Energie und Zehntscheuer-Architekt Jochen Schmid vor den Betzinger »Fördertürmen«: Für die Erdwärme-Heizung müssen drei Löcher à 120 Meter Tiefe gebohrt werden. FOTO: TRINKHAUS
Jürgen Seitl (links) von der Fair-Energie und Zehntscheuer-Architekt Jochen Schmid vor den Betzinger »Fördertürmen«: Für die Erdwärme-Heizung müssen drei Löcher à 120 Meter Tiefe gebohrt werden. FOTO: TRINKHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen