Aktuell Reutlingen

Verdacht auf Totschlag

REUTLINGEN. Wegen Verdachts auf Totschlag ist eine 21-jährige Mutter aus dem Raum Reutlingen seit Mitte Juni in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Tübingen am Mittwoch bestätigte. Ihr zehn Wochen altes Kind, ein zwei Monate zu früh geborener Junge, war am 29. Juni an einer schweren Schädelverletzung gestorben, mit der es am 2. Juni in eine Klinik gebracht worden war. Nach der Obduktion ist es am Montag beerdigt worden. Die Ermittlungen von Gerichtsmedizinern und Kriminalpolizei gehen weiter.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen