Aktuell Reutlingen

Verdacht auf Brandstiftung

REUTLINGEN-SONDELFINGEN. Es ist Mittwochmorgen um 4.29 Uhr, als der Alarm die Feuerwehr erreicht: Brand im Café Fritz an der Kurzen Straße. Das dreigeschossige Gebäude ist vom Pächterehepaar und drei Mietern bewohnt. Einer bemerkt zufällig den Brand, verständigt Mitbewohner und Feuerwehr. Mit einem Großeinsatz gelingt es den Rettungskräften zwar, die Flammen schnell zu löschen. Aber nachdem sich der Rauch verzogen hat, bleibt neben einem Sachschaden von 150 000 Euro ein bitterer Verdacht: Vieles deutet auf Brandstiftung hin. Der dritte Großbrand in Reutlingen innerhalb von nicht einmal zwei Wochen, auch diesmal höchstwahrscheinlich vorsätzlich gelegt. Ein Serientäter am Werk?

Den Sachschaden nach dem Brand im Café Fritz schätzt die Polizei auf 150 000 Euro.
GEA-FOTO: NIETHAMMER
Den Sachschaden nach dem Brand im Café Fritz schätzt die Polizei auf 150 000 Euro. GEA-FOTO: NIETHAMMER
Den Sachschaden nach dem Brand im Café Fritz schätzt die Polizei auf 150 000 Euro. GEA-FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen