Aktuell Reutlingen

Schwieriger Übergang in den Beruf

REUTLINGEN. Für Hauptschulabsolventen ist es enorm schwer, an einen Ausbildungsplatz zu kommen. Eine Problematik, mit der sich jetzt das Projekt »Xenos« beschäftigte: Ein Jahr lang standen Jungs und Mädchen aus der Hermann-Kurz-Schule in der Tübinger Vorstadt im Mittelpunkt. Wie finden sie ins Berufsleben? Wie wird ihnen geholfen und was kann verbessert werden? Um diese Fragen ging es in dem Projekt mit dem Untertitel »Die Vorstadt baut auf«, das von der Stadt getragen und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und den Europäischen Sozialfonds finanziert wird.

Chance für Hauptschulabsolventen: Über »Xenos« wurden sechs Ausbildungsplätze bei Pro Labore finanziert.  
GEA-FOTO:
Chance für Hauptschulabsolventen: Über »Xenos« wurden sechs Ausbildungsplätze bei Pro Labore finanziert. GEA-FOTO: PACHER
Chance für Hauptschulabsolventen: Über »Xenos« wurden sechs Ausbildungsplätze bei Pro Labore finanziert. GEA-FOTO: PACHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen