Aktuell Verwaltungsgericht

Richter kippen Genehmigung für Flüchtlingsunterkunft

REUTLINGEN-OFERDINGEN. Eigentlich sollte die Flüchtlingsunterkunft am »Riedgraben« für 76 Menschen in Oferdingen längst stehen, gegen die es im Vorfeld so viel Widerstand gab. Doch gegen die vom Regierungspräsidium erteilte befristete Baugenehmigung hatte Erhard Bez, Oferdinger Landwirt und Ortschaftsratsmitglied, Klage erhoben: Er sieht sich in seiner Existenz gefährdet, weil die Container in unmittelbarer Nähe seines landwirtschaftlichen Betriebs aufgestellt werden sollten. Würde es seitens der Bewohner zu Beschwerden wegen der Gerüche oder gar zu einer Klage kommen, könne ihn das zu einer Einschränkung des Betriebs zwingen. Das Verwaltungsgericht Sigmaringen, das am Montag in Oferdingen tagte, gab dem Kläger recht: Die Baugenehmigung wird aufgehoben, Land und Stadt tragen nicht nur die Kosten des Verfahrens, sondern auch die des Klägers.

Die Pferde können weiter weiden: Nach einem Vor-Ort-Termin im »Riedgraben« haben die Verwaltungsrichter die Baugenehmigung für d
Die Pferde können weiter weiden: Nach einem Vor-Ort-Termin im »Riedgraben« haben die Verwaltungsrichter die Baugenehmigung für die geplante Flüchtlingsunterkunft in Oferdingen gekippt. Foto: Markus Niethammer
Die Pferde können weiter weiden: Nach einem Vor-Ort-Termin im »Riedgraben« haben die Verwaltungsrichter die Baugenehmigung für die geplante Flüchtlingsunterkunft in Oferdingen gekippt.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen