Aktuell Soziales

Reutlinger Hochschul-Bädle schlägt Wellen

REUTLINGEN. Gabriele Janz vom Kreisvorstand des Paritätischen Wohlfahrtsverbands ist sauer. Sogar stocksauer, wie sie sagt. Und das keineswegs aus persönlicher Betroffenheit heraus, sondern stellvertretend für die rund 1 500 Nutzer des Reutlinger Hochschul-Bädles, die demnächst auf dem Trockenen sitzen werden. Jedenfalls dann, wenn sich Baden-Württembergs (Noch-)Finanzminister Nils Schmid nicht umgehend anschicke, einen Vertrag zu unterzeichnen, der den Fortbestand des Lehrschwimmbeckens auf dem Hohbuch-Campus sichert.

Ob Rheuma-Patienten, Mitglieder der TSG-Inklusiv oder Mutter-Kind-Gruppen: Das Hochschul-Bädle ist gefragt. ARCHIV-FOTO: NIETHAM
Ob Rheuma-Patienten, Mitglieder der TSG-Inklusiv oder Mutter-Kind-Gruppen: Das Hochschul-Bädle ist gefragt. ARCHIV-FOTO: NIETHAMMER
Ob Rheuma-Patienten, Mitglieder der TSG-Inklusiv oder Mutter-Kind-Gruppen: Das Hochschul-Bädle ist gefragt. ARCHIV-FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen