Aktuell Reutlingen

Qualität in Arbeit und Ausbildung

REUTLINGEN. Für die »christlichen Fabriken« Gustav Werners brachte das Jahr 1863 einen schweren Einschnitt. Nach Zahlungsschwierigkeiten musste der Theologe und Unternehmer Insolvenz beantragen. Im Zuge der Sanierung wurde die Fabrik dem »Aktienverein zum Bruderhaus« übertragen. Werners »christliche Fabriken« mussten sich vom genossenschaftlichen Gedanken der »Liebe und Gerechtigkeit« verabschieden. Betriebswirtschaftliche Strategien und kaufmännische Buchführung bestimmten die weitere Entwicklung des Unternehmens, das danach gewinnorientiert geführt wurde.

Werkführer Johannes Jetter und Auszubildende im Jahr 1902. Vermutlich entstand die Fotografie am Ende der Lehrlingsausbildung, d

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen