Aktuell Reutlingen

Oft fehlen die einfachsten Dinge

REUTLINGEN. »Ich kann mir vorstellen, das noch ein paar Jahre zu machen.« Der Job, von dem Regine Skarubowiz so gelassen wie zufrieden spricht, ist freilich alles andere als gewöhnlich: Die 28-jährige Reutlingerin ist Aufbauhelferin im Sudan. Zwanzig Jahre lang haben Bürgerkriege das größte Land Afrikas verwüstet, die Lebensbedingungen sind ärmlich, manchmal tödlich. Regine Skarubowiz und die internationale Hilfsorganisation World Vision, für die sie arbeitet, finden sich damit nicht ab. Schritt für Schritt begleiten sie die Menschen des Sudan auf ihrem Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft.

Szenen eines nicht alltäglichen Jobs: Feldwirtschaft in Überschwemmungsgebieten. 
FOTO: PR
Szenen eines nicht alltäglichen Jobs: Feldwirtschaft in Überschwemmungsgebieten. FOTO: PR
Szenen eines nicht alltäglichen Jobs: Feldwirtschaft in Überschwemmungsgebieten. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen