Aktuell Reutlingen

Motorräder erwischt es von hinten

REUTLINGEN. Wer zu schnell fährt, den bestraft das Ordnungsamt künftig noch schneller: Im Kampf gegen die Raserei auf Reutlingens Straßen kommt jetzt neueste Technik zum Einsatz. Die Geräte des soeben angeschafften Messfahrzeuges arbeiten weitaus einfacher und präziser als die alten, die nach zwölf Jahren in städtischen Diensten in Ruhestand gehen dürfen. Ihre Nachfolger packen endlich auch allzu eilige Motorrad- und Rollerfahrer beim Schlafittchen, indem sie die Zweiräder von vorne und zugleich von hinten blitzen - und ihr Nummernschild gestochen scharf.

»Verstecken haben wir gar nicht nötig«: Helmut Weber, Rudolf Krautter und Oswald Stieb mit dem neuen Messfahrzeug. G
»Verstecken haben wir gar nicht nötig«: Helmut Weber, Rudolf Krautter und Oswald Stieb mit dem neuen Messfahrzeug. GEA-FOTO: HD
»Verstecken haben wir gar nicht nötig«: Helmut Weber, Rudolf Krautter und Oswald Stieb mit dem neuen Messfahrzeug. GEA-FOTO: HD

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen