Aktuell Reutlingen

Mehr Grün im übernächsten Winter

REUTLINGEN. Frizz ist nicht mehr allein. Seit gestern hat die Stadt ihren neuen Verkehrsrechner samt zugehöriger Software im Haus. Jetzt wird Frizz großer Bruder unter Strom gesetzt und monatelang intern getestet, ehe er voraussichtlich ab Ende 2010 die ersten Straßen befrieden darf. Er hat zwar noch keinen Namen, soll aber Enormes leisten: weniger Staus auf den verkehrsgeplagten Hauptachsen und -knoten mit bis zu 85 000 Fahrzeuge täglich. Und wer schon warten muss, soll es wenigstens kürzer als bisher tun.

Noch ist Geduld gefragt: Stop-and-Go-Verkehr im grün-roten Wechselspiel, hier auf der Karlstraße.
FOTO: PFISTERER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen