Aktuell Reutlingen

Maybach trifft auf Daimler

REUTLINGEN. Die »christlichen Fabriken« Gustav Werners, die entsprechend den religiös-sozialen Ideen des Theologen genossenschaftlich geführt wurden, gerieten Anfang der 1860er-Jahre in eine schwere wirtschaftliche Krise. Der Neubau der Dettinger Papierfabrik sowie der zeitgleiche Aus- und Weiterbau des Reutlinger Standorts hatten die stets geringen finanziellen Rücklagen der Bruderhausgemeinschaft gesprengt. Kredite wurden aufgenommen und mit neuen Krediten gedeckt. 1863 musste Gustav Werner Insolvenz anmelden. Der Ausweg aus der wirtschaftlichen Krise war letztendlich die Gründung eines Aktienvereins.

Das Bruderhaus mit Werkstätten samt der neuen Gießerei und Obstwiesen im Vordergrund im Jahr 1865/66. Zeichnung von Wilhelm Mayb

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen