Aktuell Verkehr

Kreis Reutlingen wirbt für Mitfahrplattform Flinc

REUTLINGEN. Ein Beitrag zur Mobilität vor allem auf dem Land soll sie sein, die Mitfahrplattform Flinc. Übers Internet oder per App kann man sich registrieren lassen und dann Mitfahrer für den eigenen Pkw finden oder Autobesitzer, die leere Plätze haben. Flinc empfiehlt für solche Fahrten einen Preis, der sich an öffentlichen Verkehrsmitteln orientiert. Zum Frühjahr 2017 soll Flinc auch im Landkreis Reutlingen starten; der Kreis will das mit regionaler Werbung unterstützen und nimmt dafür 30 000 Euro in die Hand. Soweit der Beschluss in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses für Technik und Umweltschutz.

Sprit wird immer teurer - trotzdem sitzen viele Fahrer allein im Auto. Flinc will helfen, auch für kurze Strecken einen Mitfahre
Sprit wird immer teurer - trotzdem sitzen viele Fahrer allein im Auto. Flinc will helfen, auch für kurze Strecken einen Mitfahrer zu finden. Foto: dpa
Sprit wird immer teurer - trotzdem sitzen viele Fahrer allein im Auto. Flinc will helfen, auch für kurze Strecken einen Mitfahrer zu finden.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen