Aktuell Kultur

Kippas und Koscheres am »Kepi«

REUTLINGEN/BERLIN. Wir schreiben das Jahr 5775 und die Klasse 10a des Johannes-Kepler-Gymnasiums delektiert sich an koscheren Gummibärchen. Platz genommen haben die Mädchen und Jungen auf Kunstlederwürfeln. Konzentrierte Stille beherrscht die Schulbibliothek. Und sämtliche Blicke sind auf Johannes Schwarz gerichtet, der seiner jungen Zuhörerschaft gerade erklärt, dass die jüdische, auf Mondjahren basierende Zeitrechnung von der christlich-abendländischen erheblich abweicht, ihr weit voraus ist.

Kippa und Taschen-Thora: Kepler-Gymnasiasten informieren sich über jüdisches Leben heute und einst. FOTO: TRINKHAUS
Kippa und Taschen-Thora: Kepler-Gymnasiasten informieren sich über jüdisches Leben heute und einst. Foto: Gerlinde Trinkhaus
Kippa und Taschen-Thora: Kepler-Gymnasiasten informieren sich über jüdisches Leben heute und einst.
Foto: Gerlinde Trinkhaus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen