Aktuell Reutlingen

»Keiner drückt auf die Tube«

REUTLINGEN-BETZINGEN. Es ist zwar ruhig geworden um die Ansiedlungspläne der Reutlinger Asphaltmischwerke-GmbH (RAM) im Industriegebiet Mark-West. Doch das könnte sich schnell ändern: Die Beteiligten - Verwaltungsgericht Sigmaringen inklusive - sind in Wartestellung. Am Zug ist RAM, die eine weitere Stellungnahme sowie ein antragsergänzendes Gutachten angekündigt hatten. Das war im November. Doch seither, so Tübingens Erster Landesbeamter Hans-Erich Messner, herrscht Funkstille.

Widerstand gegen das geplante Asphaltmischwerk anno 2004. Sollte das Thema wieder hochkochen, steht die Betzinger Bürgerinitiati
Widerstand gegen das geplante Asphaltmischwerk anno 2004. Jetzt ist klar: Das Werk wird nicht gebaut. GEA-ARCHIVFOTO: PACHER
Widerstand gegen das geplante Asphaltmischwerk anno 2004. Jetzt ist klar: Das Werk wird nicht gebaut. GEA-ARCHIVFOTO: PACHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen