Aktuell Statistik

Immer mehr im Kreis Reutlingen brauchen Sozialhilfe

KREIS REUTLINGEN. Deutschlandweit sind immer mehr Menschen auf Gelder aus den Sozialtöpfen des Bundes angewiesen. Neben dem Arbeitslosengeld II (Hartz IV) für Arbeitssuchende gibt es verschiedene Hilfearten der Sozialhilfe nach SGB XII – unter anderem auch »laufende Hilfe zum Lebensunterhalt« (HzL), also Sozialhilfe im engeren Sinne. In Deutschland kletterte die Empfängerzahl dieser Hilfeart auf einen neuen Höchststand. Im Kreis Reutlingen waren zum Stichtag Ende 2015 insgesamt 528 Menschen auf HzL-Gelder angewiesen, 414 mehr als ein Jahr zuvor.

Die Zahl der Bedürftigen ist auch im Kreis Reutlingen rasant gestiegen: »Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt« bekommen Menschen,
Hartz IV. Foto: Fotolia
Hartz IV.
Foto: Fotolia

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen