Aktuell Infrastruktur

IHK Reutlingen pocht auf den Bau der Dietwegtrasse

REUTLINGEN. Beim Verkehr scheiden sich die Geister. Während die Stadt auf die Regionalstadtbahn Neckar-Alb setzt, um Pendlerströme zu bewältigen, pocht Christian Erbe, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK), auf den Bau der Dietwegtrasse. Bei einem Treffen der Reutlinger Unternehmer mit Kommunalpolitikern und Verwaltungsleuten wiederholte Erbe am Dienstag eine alte Forderung der Industrie, den Scheibengipfeltunnel auf direktem Weg an Sondelfingen und Orschel-Hagen vorbei mit dem B-27-Zubringer B 464 zu verbinden.

Das Nordportal des Scheibengipfeltunnels: Die IHK will die Straße weiterführen zur B 464 und fordert die Dietwegtrasse.
Das Nordportal des Scheibengipfeltunnels: Die IHK will die Straße weiterführen zur B 464 und fordert die Dietwegtrasse. Foto: Markus Niethammer
Das Nordportal des Scheibengipfeltunnels: Die IHK will die Straße weiterführen zur B 464 und fordert die Dietwegtrasse.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen