Aktuell Reutlingen

Geständnis sorgt für mildere Strafen

REUTLINGEN. Innerhalb eines Jahres hat ein 53-jähriger Reutlinger 20 Kilo Marihuana und 1,4 Kilo Amphetamine in die Rauschgiftsszene verkauft. Mit dem illegalen Geschäft setzte er in dieser Zeit rund 100000 Euro um. Kein Wunder, dass es ihm damit nicht sonderlich schwer fiel, mit einem Porsche durch die Gegend zu düsen. Vorerst sind nun allerdings keine Ausfahrten mehr möglich: Das Tübinger Landgericht verurteilte den Schmuckhändler wegen der Dorgengeschäfte zu fünf Jahren Haft.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen