Aktuell Reutlingen

Geschichte sichtbar gemacht

REUTLINGEN. Der Friedhof Unter den Linden wandelt sich ein bisschen zum Freilichtmuseum. Er hat Geschichte, ist Geschichte und erzählt nun auch noch Geschichten. Letzteren Umstand verdankt er in erster Linie dem »Förderkreis Friedhof Unter den Linden«. In liebevoller Arbeit hat der Verein - unterstützt von Sponsoren und der Stadt - Grabsteine restaurieren lassen. Nun stehen sie in Nischen entlang der Nordmauer. Neben ihnen prangen witterungsbeständige Informationstafeln aus Aluminium und geben in gebotener Kürze Auskunft über die Geschichte, die sich hinter dem Gedenkstein und den Toten verbirgt, für die er ehemals geschaffen wurde.

Informationstafeln zu Grabsteinen vom Förderkreis. GEA-FOTO: MSC
Bei den "3. Reutlinger Friedhofs-Kultur-Tagen« wird die Geschichte des Friedhofs unter den Linden lebendig. GEA-ARCHIVFOTO: MSC
Bei den "3. Reutlinger Friedhofs-Kultur-Tagen« wird die Geschichte des Friedhofs unter den Linden lebendig. GEA-ARCHIVFOTO: MSC

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen