Aktuell Reutlingen

Geisterfahrer nach Unfall geflüchtet

REUTLINGEN. Ein Geisterfahrer hat am späten Donnerstagabend auf der Stadtautobahn beim Gaskessel einen Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend mit seinem schwarzen Audi oder BMW sofort aus dem Staub gemacht. Als ein 30-Jähriger mit seinem Fiat gegen 23.40 Uhr auf der rechten Fahrspur der B 28 von Tübingen in Richtung Reutlingen fuhr und sich etwa 800 Meter vor der Abfahrt in Richtung Stadtmitte befand, kam ihm plötzlich auf seiner Fahrspur ein Geisterfahrer entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Fiatfahrer aus, wobei er allerdings die Kontrolle über seinen Wagen verlor, nach rechts von der Fahrbahn schleuderte und gegen die Leitplanke prallte.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen