Aktuell Reutlingen

»Echter Systemkonflikt«

REUTLINGEN. 250 Mitarbeiter der Kreiskrankenhäuser Reutlingen, Bad Urach und Münsingen sowie Rettungskräfte des Roten Kreuzes folgten gestern dem Warnstreikaufruf der Gewerkschaft Verdi vor dem Haupteingang des Klinikums am Steinenberg. Nach dem Scheitern der dritten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst forderten sie acht Prozent mehr Geld, wenigstens aber 200 Euro mehr im Monat. »Wir sind kampfbereit«, sagte Gewerkschaftssekretär Klaus Biener, »wenn es kein neues Angebot gibt, gehen wir wieder raus.«

Warnstreik vor dem Klinikum am Steinenberg: 250 Mitarbeiter verliehen den Gewerkschaftsforderungen Nachdruck. GEA-FOTO: MEYER
Warnstreik vor dem Klinikum am Steinenberg: 250 Mitarbeiter verliehen den Gewerkschaftsforderungen Nachdruck. GEA-FOTO: MEYER
Warnstreik vor dem Klinikum am Steinenberg: 250 Mitarbeiter verliehen den Gewerkschaftsforderungen Nachdruck. GEA-FOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen