Aktuell Gesellschaft

Diskussion um Sterbehilfe: Zwischen Druck und Freiheit

REUTLINGEN. Sterbehilfe ist ein kontrovers diskutiertes Thema von hoher Sensibilität. Richtig oder falsch, legal oder verboten – so einfach ist es nicht. Um Klarheit zu schaffen, entscheidet morgen der Bundestag. Zur Abstimmung stehen dann Gesetzesentwürfe, die den assistierten Suizid regeln sollen. Der Deutsche Hospiz- und Palliativverband sieht das mehr als kritisch.

Ehrenamtliche  Mitarbeiterin  Karin Dettweiler (links) und Hospizdienst-Geschäftsführerin Silvia Ulbrich-Bierig im Gespräch über
Ehrenamtliche Mitarbeiterin Karin Dettweiler (links) und Hospizdienst-Geschäftsführerin Silvia Ulbrich-Bierig im Gespräch über den Gesetzesentwurf. FOTO: STEEN
Ehrenamtliche Mitarbeiterin Karin Dettweiler (links) und Hospizdienst-Geschäftsführerin Silvia Ulbrich-Bierig im Gespräch über den Gesetzesentwurf. FOTO: STEEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen