Aktuell Reutlingen

Die »Platanen-Affäre« zieht Kreise

REUTLINGEN. Vier alte Bäume sind auf dem Lindachareal, wo gerade ein »Generationenhaus« entsteht, verbotenerweise der Motorsäge zum Opfer gefallen. Die Verantwortlichen der Lindach-Quartier GbR (»Gesellschaft des Bürgerlichen Rechts«) räumen eine »Teilschuld« ein. Zwei Bäume seien wegen eines »Übermittlungsfehlers« zwischen Planern und ausführender Firma gefällt worden. Die beiden anderen Bäume habe man jedoch abräumen dürfen. Wenn man dem Baurechtsamt der Stadt traut, ist letztere Aussage allerdings nicht richtig.

Der Stumpf des Anstoßes: Cindy Holmberg (links) und ihr Fraktionskollege Christoph Joachim vor den Resten einer der unerlaubterw
Der Stumpf des Anstoßes: Cindy Holmberg (links) und ihr Fraktionskollege Christoph Joachim vor den Resten einer der unerlaubterweise gefällten Platanen auf dem Lindach-Areal. FOTO: NIETHAMMER
Der Stumpf des Anstoßes: Cindy Holmberg (links) und ihr Fraktionskollege Christoph Joachim vor den Resten einer der unerlaubterweise gefällten Platanen auf dem Lindach-Areal. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen