Aktuell Reutlingen

Das kann richtig teuer werden

REUTLINGEN. Die Stadt erstickt im Müll. Achtlos weggeworfene Pizza-Schachteln, zertrümmerte Flaschen, an der Ampel geleerte Auto-Aschenbecher, kurz Wurfmüll jeder Art verschandelt die Gegend. »Vor allem an der Peripherie ist es schlimm geworden«, so Siegfried Gminder, Chef der Technischen Betriebsdienste am Donnerstag im Gemeinderat. Am Dietweg, am Scheibengipfel, in Orschel-Hagen, im Volkspark und der Pomologie, am Echazufer und im Storlach kommen die städtischen Müllwerker kaum hinterher und sind längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen. Jetzt gehen Rat und Verwaltung auf Antrag der CDU-Fraktion in die Offensive.

Die Stadt sagt Müllsündern (wie hier in der Nähe des Stadtgartens) den Kampf an - mit gelben und mit roten Karten. GEA-FOTO: DÖR
Die Stadt sagt Müllsündern (wie hier in der Nähe des Stadtgartens) den Kampf an - mit gelben und mit roten Karten. GEA-FOTO: DÖRR
Die Stadt sagt Müllsündern (wie hier in der Nähe des Stadtgartens) den Kampf an - mit gelben und mit roten Karten. GEA-FOTO: DÖRR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen