Aktuell Reutlingen

Benefiz-Reihe für mehr Spielraum

REUTLINGEN. Viele Worte, wenige Taten, keine Entscheidungen: Obwohl die Planie 22 seit gut und gerne dreieinhalb Jahren immer mal wieder Gegenstand reger Diskussionen ist und obwohl fürs ehemalige Heinzelmann-Areal per Gemeinderatsbeschluss nach Investoren gesucht wurde - bis heute hat sich praktisch nichts bewegt. Weder gibt es klare Aussagen zur Zukunft des oststädtischen Fabrikhallen-Komplexes, noch zum Wohl und Wehe der zweiten Spielstätte des Tonne-Theaters. Denn ob das Ensemble nebst Fundus und Werkstatt am Platze bleiben kann, diese Schicksalsfrage harrt nach wie vor der Beantwortung.

Planie 22.  FOTO-MONTAGE: TRINKHAUS
In der Planie 22 blüht die Bühnenkunst schon seit einigen Jahren in schillernden Farben. Gestern entschied Reutlingens Gemeinderat, dass das auch so bleibt. Dem Reutlinger Ensemble wurde mehrheitlich ein dauerhaftes Bleibe- und Baurecht eingeräumt. Weitere Schritte hin zu einem ausgewachsenen Theaterzentrum sollen folgen. GEA-FOTO: ARCHIV
In der Planie 22 blüht die Bühnenkunst schon seit einigen Jahren in schillernden Farben. Gestern entschied Reutlingens Gemeinderat, dass das auch so bleibt. Dem Reutlinger Ensemble wurde mehrheitlich ein dauerhaftes Bleibe- und Baurecht eingeräumt. Weitere Schritte hin zu einem ausgewachsenen Theaterzentrum sollen folgen. GEA-FOTO: ARCHIV

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen