Aktuell Beim Bahnhof

Baubeginn für das Hochhaus »Stuttgarter Tor«

REUTLINGEN. »Es ist motivierend, etwas ganz Neues zu machen«, sagte gestern Bauherr und Investor Willi Schöller beim Baustart des »Stuttgarter Tores« an der Ecke Unter den Linden/Burkhardt+Weber-Straße, der mit neun symbolischen Glockenschlägen eingeläutet wurde. Das Projekt, das mit 64,2 Metern das zweithöchste Reutlinger Gebäude nach dem Turm der Marienkirche (71 Meter ohne Engel) werden soll, hat eine Gesamtnutzfläche von etwa 10000 Quadratmetern bei einem Investitionsvolumen von über 40 Millionen Euro.

Großer Bahnhof zum Baustart des Projektes »Stuttgarter Tor«.
Großer Bahnhof zum Baustart des Projektes »Stuttgarter Tor«. Foto: Markus Niethammer
Großer Bahnhof zum Baustart des Projektes »Stuttgarter Tor«.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen