Aktuell Vesperkirche

Anstrengend, aber schön

REUTLINGEN. Wenn Gertrud Schief an Obdachlosen vorbeikam, die in der Fußgängerzone saßen, schaute sie weg. Das war vor 20 Jahren. Inzwischen schaut sie hin. Und hört hin. Als Gründungsmitglied der Vesperkirche, die in diesem Jahr ihren runden Geburtstag hat, lernte sie das. Die klassischen »Berber« mit Rucksack und Hund sind in den zwei Jahrzehnten, in denen Gertrud Schief als Ehrenamtliche dabei ist, weitgehend verschwunden aus der Vesperkirchen-Klientel. Jetzt prägen Rentner, Alleinerziehende, Arbeitslose, Einsame das Bild. Nicht wegschauen, den Armen das Gefühl vermitteln, dass sie zur Gesellschaft gehören – die Motive der 75-Jährigen, sich in der Vesperkirche zu engagieren, sind bis heute dieselben geblieben.

Immer im Einsatz: Gertrud Schief (links, mit Tablett), Gründungsmitglied der Reutlinger Vesperkirche, räumt mit  ihren Leitungst
Immer im Einsatz: Gertrud Schief (links, mit Tablett), Gründungsmitglied der Reutlinger Vesperkirche, räumt mit ihren Leitungsteam-Kolleginnen Irmtraud Stengel (Mitte) und Heidi Hummel die Tische ab. Foto: Trinkhaus
Immer im Einsatz: Gertrud Schief (links, mit Tablett), Gründungsmitglied der Reutlinger Vesperkirche, räumt mit ihren Leitungsteam-Kolleginnen Irmtraud Stengel (Mitte) und Heidi Hummel die Tische ab. Foto: Trinkhaus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen