Aktuell Landgericht

22-jähriger gesteht Mord: Tatwaffe war eine Machete

REUTLINGEN. Seit gestern muss der »Dönermesser-Prozess« zumindest begrifflich umgeschrieben werden: Was der Vorsitzende Richter am Landgericht, Ulrich Polachowski, kurz vor zehn Uhr im Schwurgerichtssaal aus einer Plastiktüte zog, geht kaum noch als Messer durch, sondern kommt einer ausgewachsenen Machete gleich.

Verteidiger Andreas Eggstein (r) führt den wegen Mordes und zweifachen Mordversuchs angeklagten Mohamad H. (M) im Prozess um ein
Verteidiger Andreas Eggstein (r) führt den wegen Mordes und zweifachen Mordversuchs angeklagten Mohamad H. (M) im Prozess um ein Tötungsdelikt mit einer Machete im Landgericht in Tübingen in den Gerichtssaal. Foto: dpa
Verteidiger Andreas Eggstein (r) führt den wegen Mordes und zweifachen Mordversuchs angeklagten Mohamad H. (M) im Prozess um ein Tötungsdelikt mit einer Machete im Landgericht in Tübingen in den Gerichtssaal. Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen