Aktuell Ortsgeschichte

Reichenecks Weg vom Weiler zur Bezirksgemeinde

Mit seinen rund 900 Einwohnern ist Reicheneck die kleinste Reutlinger Bezirksgemeinde und die erste, die im Zuge der baden-württembergischen Strukturreform am 1. Januar 1971 mit Reutlingen fusionierte. Zwar hatten die Ministerialen in Stuttgart zunächst eine Verbandelung Reichenecks mit anderen kleinen Nordraumgemeinden empfohlen. Diesen Plänen konnte das Dorf indes wenig abgewinnen, denn Reutlingen stand den Reicheneckern deutlich näher

Ein Prosit auf die gemeinsame Zukunft: Bürgermeister Paul Kehrer (links) und OB Oskar Kalbfell begießen den Eingemeindungsvertra
Ein Prosit auf die gemeinsame Zukunft: Bürgermeister Paul Kehrer (links) und OB Oskar Kalbfell begießen den Eingemeindungsvertrag. Foto: Gea
Ein Prosit auf die gemeinsame Zukunft: Bürgermeister Paul Kehrer (links) und OB Oskar Kalbfell begießen den Eingemeindungsvertrag.
Foto: Gea

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen