Aktuell Interview

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: »Wir brauchen mehr internationale Start-ups«

REUTLINGEN. Sie war die große Überraschung in der neuen baden-württembergischen Landesregierung. Als Quereinsteigerin aus der Wirtschaft direkt ins Wirtschaftsministerium. Beim Besuch in der Redaktion des Reutlinger General-Anzeigers spricht Nicole Hoffmeister-Kraut darüber, wie sie den Umstieg meisterte und was sie als Unternehmerin in die Landespolitik einbringen möchte. Sie will die Stärken und Schwächen des Landes herausfinden und daraus ihre weitere Strategie ableiten. Dabei denkt sie über die Legislaturperiode hinaus.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut in den Redaktionsräumen des Reutlinger General-Anzeigers.
Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut in den Redaktionsräumen des Reutlinger General-Anzeigers. Foto: Markus Niethammer
Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut in den Redaktionsräumen des Reutlinger General-Anzeigers.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen