Aktuell Wirtschaft

»Wer Verlust macht, macht Fehler«

STUTTGART. »Alexander der Große« - so waren zahlreiche Berichte über den ehrgeizigen Banker Siegfried Jaschinski überschrieben. Hintergrund: Der Historiker hat seine Doktorarbeit über die Zeit des legendären antiken Herrschers geschrieben. Bereits vor Monaten hatte das glänzende Image des mächtigsten deutschen Landesbankers Kratzer bekommen, hartnäckig hielten sich die Gerüchte über seine anstehende Ablösung. Im November hatte er auf die Frage, ob an den Spekulationen etwas dran sei, lächelnd geantwortet: »Das ist die falsche Frage an den falschen Mann. Das müssen die Träger entscheiden.« Dies haben sie jetzt getan: Der 54-Jährige muss den Chefsessel der größten deutschen Landesbank räumen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen