Aktuell Wirtschaft

Weitere Streiks nicht vor Mittwoch

BERLIN/FRANKFURT. Bei der Bahn scheinen neue Streiks in dieser Woche unvermeidlich. An diesem Dienstag um 13 Uhr läuft ein Ultimatum der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ab. Gestreikt werden soll frühestens am Mittwoch, sollte die Bahn bis zum Fristende kein verbessertes Angebot vorlegen. Arbeitsniederlegungen bereits am Dienstag seien nicht geplant. »Es gibt definitiv morgen keinen Streik«, sagte GDL-Sprecherin Gerda Seibert am Montag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Frankfurt. Bei möglichen Streiks müsste sich die GDL nach einer Gerichtsentscheidung vom Freitag auf den Regionalverkehr beschränken. Ein solcher Streik könnte wegen der komplexen Abläufe im Bahnsystem »auch Auswirkungen auf den Fern- und Güterverkehr haben«, sagte ein Bahnsprecher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen