Aktuell Wirtschaft

Wachstum in 2008 halbiert

FRANKFURT. Finanzmarktkrise und Weltrezession haben Ende 2008 für den stärksten Konjunktureinbruch in Deutschland seit 21 Jahren gesorgt. Nach ersten Schätzungen des Statistischen Bundesamt schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal um 1,5 bis 2,0 Prozent gegenüber dem dritten Vierteljahr. Ein stärkeres Minus gab es zuletzt Anfang 1987 mit minus 2,5 Prozent. Im Gesamtjahr stieg das BIP dank starken Jahresauftakts noch um 1,3 Prozent. Gegenüber dem Plus von 2,5 Prozent im Jahr 2007 hat sich das Wachstum damit aber fast halbiert.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen