Aktuell Wirtschaft

Wüstenrot baut bis zum Jahr 2008 bis zu 1 000 Stellen ab

STUTTGART. Die Bausparkasse Wüstenrot und die Wüstenrot Bank werden bis zum Jahr 2008 rund 800 bis 1 000 Arbeitsplätze streichen. Das habe der neue Vorstandsvorsitzende der Bausparkasse, Matthias Lechner, auf einer Betriebsversammlung in Ludwigsburg mitgeteilt, sagte ein Sprecher der Wüstenrot & Württembergische AG (W & W) in Stuttgart. Die Bausparkasse Wüstenrot und die Wüstenrot Bank beschäftigen nach Angaben des Sprechers rund 3 600 Mitarbeiter. Der Mutterkonzern W & W habe insgesamt 11000 Beschäftigte. Vor allem der kontinuierliche Verlust von Marktanteilen der Bausparkasse, der Rückgang des Geschäftsvolumens und die Kundenverluste werden als Gründe für den Stellenabbau angeführt. Der Stuttgarter Finanzkonzern W & W hat im Jahr 2005 einen Ertragssprung erzielt. Der Konzernüberschuss stieg von 79,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 98,3 Millionen Euro. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen