Aktuell Wirtschaft

Verzicht auf Vorsitz

FRANKFURT. Dresdner-Bank-Chef Herbert Walter tritt nach der Übernahme seines Instituts durch die Commerzbank vorzeitig zurück und wird dem Vorstand des fusionierten Instituts nicht angehören. Walter habe im Hinblick auf den für Januar beabsichtigten vollständigen Erwerb der Dresdner Bank durch die Commerzbank darum gebeten, mit der Mehrheitsübernahme von seinen Aufgaben als Vorsitzender des Vorstands der Dresdner Bank entbunden zu werden, teilten die beiden Frankfurter Großbanken am Mittwoch mit. Es sei vorgesehen, dass dann Commerzbank-Chef Martin Blessing den Vorstandsvorsitz der Dresdner bis zur Verschmelzung beider Häuser übernehme.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen