Aktuell Wirtschaft

Verbraucher knausern bei energiesparenden Geräten

HANNOVER. Die deutschen Verbraucher sind kaum bereit, für energiesparende Elektronikprodukte tiefer in die Tasche zu greifen. Zwar sagen 84 Prozent der 1 000 vom Branchenverband Bitkom befragten Nutzer, dass für sie bei der Auswahl des Geräts der Energieverbrauch eine Rolle spiele. Doch wie aus der am Montag auf der Computermesse Cebit in Hannover vorgestellten Umfrage hervorgeht, sind nur 19 Prozent bereit, einen Aufschlag von einem Zehntel oder mehr zu zahlen. Geringere Preiserhöhungen würden immerhin noch 39 Prozent akzeptieren. 35 Prozent sagten, dass ihnen energiesparende Geräte gar keinen Aufschlag wert seien. Veränderungen im Vergleich zur Vorjahresumfrage habe es kaum gegeben, sagte der im Bitkom für das Energiethema verantwortliche IBM-Deutschlandchef Martin Jetter. »Und das trotz völlig veränderter Wirtschaftslage«, hob er als positiv hervor. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen