Aktuell Wirtschaft

Umfangreiches Material

MÜNCHEN. Die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen bei MAN dürften in den kommenden Wochen weitere Kreise ziehen. »Es wird nicht bei drei Beschuldigten bleiben«, sagte Oberstaatsanwalt Anton Winkler am Mittwoch in München. Die Vorfälle seien aber nicht mit dem Korruptionsskandal bei Siemens vergleichbar. MAN habe Zusammenarbeit bei der Aufklärung versprochen. Über das genaue Ausmaß verdächtiger Zahlungen bei MAN und den Kreis der Beschuldigten lasse sich derzeit noch nichts Näheres sagen. Zunächst müsse das umfangreiche, bei einer Großrazzia am Dienstag sichergestellte Material gesichtet werden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen