Aktuell Wirtschaft

Post hat Krankendaten von Mitarbeitern gespeichert

BONN. Die Deutsche Post hat Krankendaten einiger ihrer Mitarbeiter gespeichert. »Wir wissen, dass das nicht gesetzeskonform ist und bedauern das falsche Verhalten«, sagte Konzernsprecherin Silje Skogstad am Samstag in Bonn. Damit bestätigte sie einen Bericht des Magazins »Der Spiegel«. Demnach wurden zum Beispiel Informationen über Depressionen, Herzerkrankungen und Darminfektionen einzelner Mitarbeiter auf den Post- Computern abgespeichert - häufig mit »klaren Handlungsempfehlungen«.

Die Deutsche Post hat Krankendaten einiger ihrer Mitarbeiter gespeichert.
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen