Aktuell Wirtschaft

Marzotto will Textil und Boss-Beteiligung trennen

ROM/METZINGEN. Der italienische Modekonzern Marzotto plant eine Spaltung seiner Modefirmen von der Textilherstellung. Die profitablen Marken Hugo Boss (Metzingen), Valentino, Marlboro Classics und Missoni sollen künftig separat vom früheren Kerngeschäft - der Stoff- und Garnproduktion - an der Mailänder Börse notiert werden. Vorstandschef Antonio Favrin wolle damit auf die Krise in der Textilindustrie reagieren, berichtete die Zeitung »La Repubblica«.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen