Aktuell Wirtschaft

»Keine Angst vor Staatshilfe«

FRANKFURT. Die Übernahme der Dresdner Bank treibt die Commerzbank in die Hände des Staates. Ein Viertel der zweitgrößten deutschen Bank gehört künftig dem Staat, der dem Dax-Konzern 18,2 Milliarden Euro Eigenkapital zur Verfügung stellt. Die im Sommer als Coup des gerade inthronisierten Commerzbank-Chefs Martin Blessing gefeierte Übernahme der angeschlagenen Dresdner Bank wird für die Commerzbank - wie schon für die bisherige Dresdner-Mutter Allianz - zunehmend zur Bürde.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen