Aktuell Wirtschaft

»Kein zweites BenQ«

MÜNCHEN. Mit dem Abbau von 6 800 Arbeitsplätzen will Siemens seine Telefonanlagensparte sanieren und potenziellen Käufern schmackhaft machen. Aber »ein zweites BenQ wird es nicht geben«, beteuerte Finanzvorstand Joe Kaeser am Dienstag in München. Siemens werde den Stellenabbau bereits vor einem Verkauf selbst in die Hand nehmen und sozialverträglich gestalten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen