Aktuell Auto

General Motors ruft erneut rund 300 000 Wagen zurück

Detroit (dpa) - Der US-Autobauer General Motors beordert weitere rund 300 000 Fahrzeuge wegen technischer Mängel in die Werkstätten zurück. Grund seien unter anderem Probleme mit den Zündschlössern, teilte die Opel-Mutter in Detroit mit.

Die Firmenzentrale des Autokonzerns General Motors in Detroit: Die Pannenserie geht weiter. Foto: Uli Deck
Die Firmenzentrale des Autokonzerns General Motors in Detroit: Die Pannenserie geht weiter. Foto: Uli Deck
Die Firmenzentrale des Autokonzerns General Motors in Detroit: Die Pannenserie geht weiter. Foto: Uli Deck

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen