Aktuell Wirtschaft

Erstmals in der Autokrise Kurzarbeit bei Porsche

STUTTGART. Porsche reagiert erstmals mit Kurzarbeit auf die anhaltende Absatzkrise. Bis zum Jahresende soll an insgesamt 18 Tagen kurzgearbeitet werden, teilte der Sportwagenbauer am Donnerstag in Stuttgart mit. Rund 2500 Beschäftigte am Hauptstandort in Stuttgart-Zuffenhausen seien von der Maßnahme betroffen. Auch Daimler hat für weitere mehrere tausend Mitarbeiter in den deutschen Pkw- Werken Kurzarbeit bis zum Jahresende angemeldet.

Der Sportwagenbauer will auf diesem Wege etwa 2500 Fahrzeuge weniger produzieren.
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen